Bei der manuellen Therapie werden durch sanften Druck auf Gelenke und Muskulatur Blockierungen gelöst. Hierzu werden spezielle Griff- und Mobilisationstechnicken angewendet.

Ziel ist die Wiederherstellung des Zusammenspiel von Muskeln, Sehnen und Gelenken.

Die Atlastherapie gehört zu den manualmedizinischen Behandlungen. Durch eine gezielte Mobilisation des 1. Halswirbels sollen chronische Blockierungen gelöst und eine Normalisierung von Reizwahrnehmungen erreicht werden.

Sehr gute Ergebnisse werden bei Symptomen wie Schwindel, Kopfschmerz und Verspannungen im Nackenbereich erreicht.

Kinder, die durch Aufmerksamkeitstörungen, Hyperaktivität oder Bewegungsstörungen auffallen, können nach Auschluß anderer Erkrankungen, von dieser Therapie sehr profitieren.